Müller&Mill Quality Instruments Europe GmbH

                                  Müller & Mill Quality Instruments Europe GmbH

Contact Wir sind für Sie da:
Tel: +49 2153 958 15 60
Fax: +49 2153 958 15 62
   en-de English Deutsch
Müller&Mill Quality Instruments Europe GmbH

Kondenswasser: Alpha+Humidity

Kondenswasserprüfgeräte für Kondenswasserteststandards

Entworfen für Labore, die Wert auf einfach zu bedienende und wartungsarme Prüfkammern zu erschwinglichen Preisen legen.

Erhältlich in zwei Größen mit entweder 500 oder 1000 Liter Prüfkammervolumen (Typ H500, H1000). Eine robuste, glasfaserverstärkte Kunststoffkonstruktion (GFK) bildet die Basis des schlagfesten und dauerhaften Materials, welches sehr gute chemische und korrosionsbeständige Eigenschaften gewährleistet. Vollständig transparentes Dach, ohne Schweiß-/Klebenähte mit 360°-Rundumsicht, selbsthaltend, wenn dieses geöffnet ist. Einfach zu installieren – es wird nur ein Minimum an externen Anschlüssen benötigt Einfach zu bedienen - dank intuitiver Touchscreen-Bedienung Zuverlässig – nachhaltiges Design dank über 25 jähriger Erfahrung in der Fertigung. Hergestellt aus robusten glasfaserverstärken Kunststoff (GFK), kombiniert mit weiteren nicht korrodierenden Materialien, garantieren ein langes, fehlerfreies Leben. Optisch auffallendes, transparentes Dach, welches 360°-Rundumblick auf die Proben im Inneren ermöglicht.

  • Einrastende Dachfeststeller für ein einfaches Beladen der Prüfkammer.
  • Eine selbstständig nachfüllende Wasserdichtung verhindert, dass Salznebel während der Salzsprühphase aus dem Gerät austritt.
  • Ergonomisch positionierte Bedieneinheit für eine komfortable und intuitive Bedienung.
  • Programmierbarer Versuchsdauerzähler.
  • Maximale Beladefläche, um eine Vielzahl möglicher Proben gleichzeitig einzusetzen, ohne die Ergonomie zu beeinträchtigen.
  • Eine Auswahl von korrosionsbeständigen Probenhaltern wird mitgeliefert.
  • Optional ist eine Plattform zum Einsetzen auf den Boden der Prüfkammer für große und schwere Teile verfügbar.
  • Eine präzise Temperatursteuerung ermöglicht eine bestmögliche Feuchtigkeitsverteilung. Wasser in einem Vorratstank im Prüfkammerboden wird über eine Wasserbadheizung erhitzt, wodurch dieses als Wasserdampf aufsteigt. Der aufsteigende Wasserdampf sättigt die Luft im Inneren der Kammer mit Feuchtigkeit. Die Testproben in der Prüfkammer werden mit der Feuchtigkeit aus der Luft beaufschlagt, wobei sich Kondensat auf deren Oberfläche absetzt.
  • Durch die sorgfältige Gestaltung der Prüfkammer ist es nicht notwendig, mittels eine Lüfters für die Umwälzung der feuchten Luft in der Kammer zu sorgen.
  • Sicherungsmechanismen verhindern ein Überhitzen der Prüfkammer für den Fall, dass kein Bodenwasser vorhanden ist.
  • Der Bediener kann entweder eine Temperatur oder einen Temperaturzyklus mit zwei Temperaturen über unterschiedliche Versuchsdauerlängen programmieren.
  • Ein automatisches Befüllsystem, welches an die VE-Wasserversorgung angeschlossen ist, sorgt immer für ein ausreichendes Wasserniveau in der Prüfkammer.


© Müller&Mill Quality Instruments Europe GmbH
Rosental 51-53 | D-41334 Nettetal | Tel: +49 2153-9581560 | Fax: +49 2153-9581562 | E-mail: info@mmq-europe.de